Millennium Trilogie

ich habe mir die Millennium Trilogie angeschaut und versuche jetzt meine Meinung zu dieser schwierigen Filmreihe in Worte zu fassen.





Die Filmreihe ist eine Buchverfilmung. Die Bücher wurden von Stieg Larsson geschrieben und posthum 2005-Verblendung, 2006-Verdammnis & 2007-Vergebung veröffentlicht. Es waren zehn Bände geplant, doch die Rechte an den weiteren Buch-Ideen sind nicht geklärt.

Ich habe mir allerdings nur die schwedische Verfilmung von 2009 angeschaut. Der erste Teil wurde der erfolgreichste Kinofilm aller Zeiten in Skandinavien. Die beiden Hauptcharaktere Mikeal Blomkvist und Lisbeth Salander, wurden von dem leider vor kurzem verstorbenen Mikael Nyqvist und Noomi Rapace gespielt.

Schauspielerisch wurden die beiden Rollen nachvollziehbar und wirklich klasse besetzt.

Jeder der drei Teile ist zwei mal neunzig Minuten lang.

Verblendung ist der erste und bekannteste Teil der Filmreihe. Dieser wurde auch in Hollywood mit Daniel Craig verfilmt. Für mich ist es der beste Teil, da er von der Geschichte voller Überraschungen ist. Hier steht das Leben von Mikael Blomkvist im Mittelpunkt und die Story von Lisbeth Salander wird nebenher nach und nach aufgebaut. Die Beziehung von Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander wird sehr interessant in Verblendung aufgebaut.
Verblendung zeigt schon, dass diese Serie keinerlei Problem hat schwierige Themen zu behandeln.

Im zweiten Teil Verdammnis wird sehr schnell klar, dass sich die Geschichte nun mehr auf Lisbeth Salander konzentriert. Es wird eine Geschichte aufgebaut, die mit einem lauten Knall endet und im dritten Teil "Vergebung" versiegelt und optimal abgeschlossen wird. Insgesamt könnte man die "Millennium Trilogie" auch "Lisbeth Salander Trilogie" nennen da, sich das meiste um sie dreht.

Fakten:

Titel: Millennium Trilogie
Jahr(e):2009
Länge pro Folge: 90 Minuten
Episoden (stand 12.07.2017): 6 Folgen (3Staffeln)
Verfügbarkeit: Amazon Prime

Fazit:

Millennium Trilogie ist was feines für Fans von Skandinavischen Krimi-Filmen/Serien. Es ist verdammt gut aufgebaut, obwohl ich finde, dass Verdammnis und Vergebung zwar gut sind, aber nicht an Verblendung dran kommen. Verdammnis und Vergebung sind mir zu offensichtlich aufgebaut.

Die Charaktere sind nachvollziehbar und durchgehend interessant aufgebaut.

Mein Highlight ist die Beziehung zwischen Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander, da sie egal ob sie zusammen unterwegs sind oder getrennt immer über irgendwelche Wege miteinander und nebeneinander als Haupcharaktere wunderbar funktionieren und harmonieren.

Insgesamt ein spannendes und teilweise doch sehr schauriges Krimi Abenteuer!

Viel Spaß und Cheers!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Angespielt: Mario & Rabbids Kingdom Battle